+++ Crime Time bei den RL-Damen: 1-Punkt-Niederlage bei der Heimpremiere gegen PS Karlsruhe +++ Es kann nur besser werden: Alle Herren-Teams verlieren ihre Spiele +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

Ü35-Damen auch 2019 Südwestdeutscher Meister!!! 14.04.19 - 06:58

 Damen    Damen Ü35

Weiterhin nicht aufzuhalten sind die Ü35 Damen auf ihrem Weg zu den Deutschen Meisterschaften. Nachdem vor wenigen Wochen bereits der Titel des Baden-Württembergischen Meisters erfolgreich verteidigt wurde, dürfen sich die Damen seit heute erneut Südwestdeutscher Meister nennen.
Aufgrund des ungünstigen Termins machten sich nur acht Spielerinnen und Ersatzcoach Kathrin Schmitt am Samstagmittag auf den Weg nach Bad Homburg. Wie jedes Jahr wartete mit der Spielgemeinschaft Kronberg/Grünberg/Bad Homburg ein altbekannter Gegner auf die Wild Bees. Da in diesem Jahr keine Mannschaft aus Rheinland-Pfalz an der Ü35 Runde teilnimmt waren bereits vor dem Spiel beide Teams für die Deutsche Endrunde qualifiziert. Von Beginn an zeigte sich, dass beide Teams den Südwestdeutschen Titel ins Visier genommen hatten. Fast schon traditionell benötigten die Wild Bees ein paar Minuten, um im Spiel anzukommen. Es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch bei dem die Sandhäuser Damen nach dem 1. Viertel leicht die Nase vorne hatten (13:10). Coach Schmitt ermahnte die Damen ein ums andere Mal mehr auf die Passgenauigkeit zu achten und im Angriff die Räume besser zu nutzen. Mit der Umstellung der Verteidigung kam dann bereits im 2. Viertel Schwung in das Spiel der Wild Bees. Einige leichte Punkte ließen den Vorsprung auf 27:19 zur Halbzeit anwachsen. Nach dem Pausentee passte dann endlich vieles zusammen. Im mit 21:6 gewonnenen 3. Viertel zeigten die Wild Bees ihr volles Potenzial. Da die hessische Spielgemeinschaft nun auch ein wenig aufsteckte konnten die Damen den Vorsprung im letzten Viertel verwalten und so, mit einem deutlichen 60:37 Sieg, den Südwestdeutschen Titel erneut nach Sandhausen holen. Die Wild Bees gehen somit als 1. Vertreter der Region Südwest in die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft, die am 18./19. Mai im Bereich Südost ausgetragen wird.
Es spielten: Plotzki, Lüpertz, Teske, Viudes-Soler, Grunert-Baier, Schenk, Moritz und Soltau