+++ Ab sofort Aufnahme-Stop für Teams der Jahrgänge 2008 und jünger (außer U8) +++ RL-Damen gewinnen Derby gegen USC Heidelberg +++ Herren2 und 4 in Buchen erfolgreich +++ Weihnachtsgeschenke aus dem Wild Bees Shop? Bitte bis 1.11.2021 bestellen!!! +++

TG-Sandhausen-Basketball.de

Herren nehmen Pokalhürde in Böblingen 17.09.07 - 10:13

 Herren    Herren 1

Das erste regulares Pflichtspiel dieser Saison konnte die TG Sandhausen gegen den Ligakonkurrenten SV Böblingen überaus erfolgreich gestalten. Vor ca. 150 Zuschauern und einer Cheerleader Gruppe aus Böblingen
entwickelte sich von Beginn an ein abwechsungsreiches Spiel. Die neuformierte starting five der TGS hatte nur zur Beginn der Partie ein paar Schwierigkeiten sich auf das neue Niveau einzustellen. In der Anfangsphase konnte der erste Neuzugang Toda Djankou aus Neckarsulm seine Athletik und seine gute Verteidigung einbringen und mit gelungenen
Aktionen das Team im Spiel halten. Das erste Viertel ging noch mit 25:21 an die robust auftretenden Böblnger Herren, aber mit Beginn des 2.Viertels übernahm Eugen Wright im Zusammenspiel mit dem zweiten Neuzugang Christopher Kimmich von der SG Kirchheim deutlich das Kommando. Folglich ging man mit einer 51:43 Führung in die Kabine, wobei die neuen Mannschaftsteile sehr gut harmonierten und auch in der Defense wie auch im Rebound sehr engagiert gearbeitet wurde. Zwar begannen die Böblinger die 2. Halbzeit sehr stark und konnten durch Unkonzentriertheiten wieder aufschließen, aber näher als 6 Punkte kamen die Böblinger Herren im weiteren Verlauf nicht heran. Quasi den entgültigen knock out verpasste der dritte Neuzugang Thorsten Schulz(von der TSG Wiesloch) dem gegenerischen Team. Ein erfolgreicher 3er kurz vor Ablauf der 24 Sek. Uhr beschehrte den Herren der TG Sandhausen einen beruhigenden Vorsprung, den sie dann gekonnt über die Zeit brachte. Endstand der Partie war 98:87 für das Team um Trainer Andreas Bommer. Insgesamt kann man sagen, dass sicherlich noch einige Fehler abzustellen sind, aber das neuformierte Team einen sehr geschlossenen Eindruck hinterließ, der noch viele gute Spiele erwarten läßt.

Es spielten: Wright 30, 3, 14/10, von Janczewski 3, 1, Schulz 12 , 1, 2/2, Heimburger, Djankou 13, 1, 4/2, Pfennig 1, 2/1, Grams 15, 1, 3/2, Kimmich 16, 3/2, Füßinger 8, 6/6.